Konzert

Viel mehr als Marschmusik

115 Jahre und kein bisschen leise – so präsentierten sich Spielmannszug und Brass Band am Samstagabend bei ihrem Jubiläumskonzert. Das eine Ensemble besteht seit 50, das andere bereits seit 65 Jahren. Für die Geburtstage hatten sich beide Gruppen etwas ganz Besonderes überlegt.

Von Arno Wolf Fischer.

Mit einem vielfältigen und sehr gut besuchten Konzert feierten Spielmannszug und Brass Band am Samstagabend in der Aula der Realschule ihre runden Geburtstage. Der Spielmannszug existiert seit 65 Jahren, die Brass Band blickt auf 50 Jahre zurück. Die Akteure hatten ein Programm vorbereitet, das nach den Worten des Vorsitzenden Werner Möllerfeld vor allem eines zeigen sollte: „Spielmannsmusik ist viel mehr als nur Marschmusik .“

Um das unter Beweis zu stellen, verbanden die 26 Aktiven des Spielmannszuges und die 28 Mitglieder der Brass Band verschiedene Genres und hatten auch viele neu einstudierte Stücke im Gepäck. Mit „Unser Peppi “, das an den ehemaligen Tambourmajor und Vorsitzenden Helmut „Peppi“ Specht erinnert, eröffneten beide Gruppen gemeinsam das Konzert.

Moderator Christoph Davids; Foto: WN (Arno Wolf Fischer)Moderator Christoph Davids; Foto: WN (Arno Wolf Fischer)

Humorvoll und in immer neue Verkleidungen schlüpfend moderierte Christoph Davids den Abend. Als Abgesandte der Stadt begrüßte er Josephine Kleyboldt . Die stellvertretende Bürgermeisterin gratulierte den Jubilaren und lobte die „bemerkenswerte aktive Jugendarbeit des Vereins“. Kleyboldt: „Wir sind stolz auf Sie. Was Sie leisten und geleistet haben, ist etwas ganz Besonderes.“

Zirkus Renz von Max Konermann und Daniel Oberhaus; Foto: WN (Arno Wolf Fischer)Zirkus Renz von Max Konermann und Daniel Oberhaus; Foto: WN (Arno Wolf Fischer)

Kurz darauf betraten die Schlagzeuger in völliger Dunkelheit die Aula. Für ihre Darbietung hatten sie Neonlichter an den Instrumenten angebracht. Im Anschluss gehörte die Bühne dem Spielmannszug mit Dirigentin Sonja Niehues. Die Gruppe nahm die Zuhörer mit „ Blue Ridge Saga“ mit auf eine Reise in die USA. „Erinnerungen an Zirkus Renz“ sorgten für Zirkusatmosphäre auf der Bühne, was – nicht zuletzt aufgrund der beiden Xylofonsolisten – beim Publikum sehr gut ankam. Ebenso gehörten bekannte Filmmusiken sowie „Hallelujah“ des kürzlich verstorbenen Leonard Cohen zum Repertoire.

Brass Band; Foto: WN (Arno Wolf Fischer)Brass Band; Foto: WN (Arno Wolf Fischer)

Die zweite Hälfte gestaltete die Brass Band, die mit „Prismatic Light“ ein Stück präsentierte, das laut Dirigent Christof Niehoff die „dynamische Bandbreite“ des Ensembles zur Geltung brachte. Weiter ging es mit bekannten Stücken wie „I’m Gonna Be (500 Miles)“ sowie der irischen Hymne „The Old Celtic Cross“, die die Brass Band zum ersten Mal auf einer Bühne spielte. Zum Abschluss musizierten beide Gruppen wieder gemeinsam und präsentierten mit dem feierlichen „Highland Cathedral“ noch einmal ihr ganzes Können.

Die Meinung des Publikums war unmissverständlich an den stehenden Ovationen und den lautstarken Forderungen nach Zugaben zu erkennen, denen die Musiker gerne nachkamen. Im Anschluss an das Konzert waren alle Gäste zu einem Umtrunk im Foyer eingeladen. Dort ließen Musiker und Zuhörer das Jubiläum gemeinsam ausklingen.


Montag, 13. November 2016 | Quelle: Westfälische Nachrichten (Lüdinghausen)

2016 - Der Verein

In diesem Jahr kann der Spielmannszug sein 65-jähriges Bestehen und die Brass-Band das 50-jährige Bestehen feiern. Aus diesem Anlass veranstalten wir am 12. November um 19.30 Uhr in der Aula der Realschule, Tüllinghofer Straße ein großes Jubiläumskonzert.

Dazu laden wir Sie schon heute recht herzlich ein. Freuen Sie sich auf einen Abend bunter Melodien und lassen Sie sich davon überzeugen, dass Spielmannsmusik viel mehr ist als nur Marschmusik. Eintrittskarten gibt es ab dem 15. Oktober bei Lotto & Toto Guido Eichler, Langenbrückenstraße 16 oder unter [ Kontakt ]. Der Eintrittspreis beträgt 8€. Für Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren ist der Eintritt frei.

Das Publikum darf gespannt sein.

Wie seit vielen Jahren Ende April gingen der Spielmannszug und die Brass Band Lüdinghausen auch jetzt wieder in „Klausur“. Am vergangenen Wochenende fuhren die Musikzüge zum Probenwochenende ins Salvador-Allende-Haus nach Oer-Erkenschwick. Beide Musikzüge nutzten das Wochenende zur Vorbereitung auf das Jubiläumskonzert am 19. November in der Aula der Realschule. Der Spielmannszug feiert in diesem Jahr sein 65-jähriges und die Brass Band ihr 50-jähriges Bestehen.

Unter der Leitung eines Berufsmusikers vom Luftwaffenmusikkorps aus Münster studierte der Spielmannszug neue Musikstücke ein und nutzte die Zeit, um einige Musikstücke zu überarbeiten. Die Brass Band unter der Leitung von Christof Niehoff verbrachte die beiden Tage ebenfalls damit, neue Musikstücke zu proben und einige im Repertoire vorhandene Musikstücke zu verfeinern. „Das Publikum darf also gespannt sein, was beide Musikzüge beim Jubiläumskonzert darbieten werden“, heißt es in einer Mitteilung der Musikzüge.

Selbstverständlich wurde das Wochenende auch genutzt, die Kameradschaft unter den Musikerinnen und Musikern zu vertiefen.

2016 | Quelle Artikel: Westfälische Nachrichten (Lüdinghausen)

Neues Amt für Ulrich Merhove.

Zur Jahreshauptversammlung luden der Spielmannszug und die Brass Band Lüdinghausen am Samstagabend ihre Mitglieder in die Gaststätte „Zur Mühle“ ein. Neben den Berichten der Abteilungen standen die Wahlen zum Vorstand an.

Zunächst ging Geschäftsführer Anton Schenk auf die insgesamt 39 Termine des vergangenen Jahres ein, von denen 17 mit Honorar absolviert wurden. Dazu gehörten ein Auftritt beim Karneval in Köln-Brück, diverse Schützenfeste, die Lambertusfeiern der Nachbarschaftsvereine, das Weihnachtskonzert im Ricordo sowie ein Benefizabend des Vereins „Hilfe für Senegal“ im Autohaus Tenberge.

Bei den Wahlen zum Vorstand gab es eine Neuerung: Das Amt des Geschäftsführers wird durch einen stellvertretenden Vorsitzenden ersetzt, der stärker mit dem ersten Vorsitzenden zusammenarbeitet. Diese neue Position wird ab jetzt von Ulrich Merhove eingenommen, der von den Mitgliedern einstimmig gewählt wurde. Caroline Schenk bleibt weiter Kassiererin und Volker Menting ersetzt An­drea Oberhaus als Beisitzer. Die neuen Kassenprüfer heißen Carl-Simon Sand und Ulf Klingenberg.

Der Geschäftsführer informierte ebenfalls über die Mitgliederzahlen, die sich momentan beim Spielmannszug auf 40 und bei der Brass Band auf 55 Aktive belaufen. Insgesamt hat der 1951 gegründete Musikverein 167 Mitglieder. Im Zuge des Kassenberichts musste Caroline Schenk zwar ein leichtes Minus durch erhöhte Ausgaben im abgelaufenen Geschäftsjahr verkünden, der Kontostand insgesamt las sich aber gut. Die Abteilungsleiterin des Spielmannszugs, Sonja Niehues, ging auf die Aufnahme einer CD mit zehn Titeln ein, die Anfang 2015 beschlossen wurde und nun fertig ist.

Hendrik Menting von der Brass Band zog ein positives Fazit des vergangenen Jahres, wobei er unter anderem den Auftritt bei den „Klutenseerenaden“ erwähnte. Menting sprach zudem die Ausbildung des Nachwuchses an, die über die momentan zehn Mitglieder umfassende Junior Brass Band sowie über eine AG, die in Kooperation mit der Ostwallschule stattfindet, und zog auch hier ein positives Fazit.

Schließlich informierte Jugendsprecher Max Konermann über die Aktivitäten der jungen Spielleute, wobei er besonders die zahlreichen Ausflüge, unter anderem ins BVB-Stadion in Dortmund und ins Fantasialand sowie das spontane Zeltwochenende im Juni hervorhob.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Vorstand eine „ordnungsgemäße und saubere“ Kassenführung, bevor dieser einstimmig entlastet wurde.

Zum Abschluss gab der Vorsitzende Werner Möllerfeld eine Vorschau auf den weiteren Jahresverlauf, der insbesondere von zwei Jubiläen bestimmt wird. Der Spielmannszug feiert 65-jähriges Bestehen und auch die Brass Band kann auf stolze 40 Jahre Geschichte zurückblicken. Aus diesem Anlass finden am 4. Juni ein Dämmerschoppen und am 12. November ein Jubiläumskonzert statt.

2016 | Quelle Artikel: Westfälische Nachrichten (Lüdinghausen) - Von Arno-Wolf Fischer

Aktuelle Termine

11.11.2017
14:00 bis 18:00
Quartalsprobe
23.11.2017
Jugendjahreshauptversammlung
25.11.2017
19:30 bis
Jubilarehrung